Aktuelles

Hier finden Sie Informationen zu Terminen und Veröffentlichungen im Zusammenhang mit AgoraNatura.


Juli 2017

Umfassender Bericht und Workshop zum Projektzwischenstand

Nach zweijähriger Forschungsarbeit wurde Ende Juni ein Meilensteinbericht an die AgoraNatura-Projektförderer BMBF und BMUB übergeben. Anschließend fand Mitte Juli in Berlin das Treffen der Projektbegleitenden Arbeitsgruppe (PAG) statt, um die Zwischenergebnisse sowie den aktuellen Stand der einzelnen Teilprojekte im Bereich Nachfrage, Angebot und Vermarktung vorzustellen. Das AgoraNatura-Team stellte sich den Fragen der PAG-Mitglieder, unter anderem von Herrn Dr. Schmitz von ISCC, Herrn Hörmann vom GNF, Frau Dr. Arzt von EUROPARC, Herrn Jansen vom Landesamt für Umwelt Brandenburg sowie mehreren verantwortlichen Mitarbeiterinnen vom DLR-Projektträger. Am Nachmittag hielten die Workshop-Teilnehmer eine fiktive Pressekonferenz zum erhofften Start des Online-Marktplatzes, um in offener Atmosphäre weitere Fragen zu besprechen.
Auf Grundlage des Meilensteinberichts entscheiden BMBF und BMUB über die Weiterfinanzierung des Projekts bis 2021 und den Start des Online-Marktplatzes ab 2018. Die Entscheidung wird im Oktober bekanntgegeben. Aufgrund des guten Projektfortschritts, des Interesses potentieller Anbieter und Nachfrager sowie des positiven Feedbacks der PAG-Mitglieder blickt das AgoraNatura-Team zuversichtlich nach vorne und hofft auf grünes Licht für die nächste sehr spannende Projektphase!


Mai 2017

Ankündigung: Diskussion über den Wert der Natur im Deutschlandfunk-Radio

Die AgoraNatura Projektleiterin, Prof. Dr. Bettina Matzdorf, spricht in der DLR-Radiosendung zum Thema „Was ist Natur? (Teil 2): Eine Frage von Management und Wert-Ermittlung“. Der Beitrag behandelt den Wert der Natur und wie er durch die sogenannten „Ökosystemleistungen“ stärker in den Fokus rücken kann. In der Sendung wird u.a. AgoraNatura als Online-Marktplatz für biologische Vielfalt und Ökosystemleistungen vorgestellt und die gesellschaftliche Relevanz des Projekts diskutiert.
Ausgestrahlt wird die 50-minütige Sendung am Freitag, den 2. Juni 2017, ab 20:10 Uhr. Den Hintergrund zur Sendereihe sowie den Audio-Mitschnitt der Sendung finden Sie hier. Schalten Sie ein!


Mai 2017

Workshop: Organisation des Online-Marktplatzes „AgoraNatura“

Am 08. Mai 2017 veranstalteten wir einen Workshop in den Räumen der Deutschen Umwelthilfe in Berlin. Diskutiert wurden speziell die Fragen, welche Anforderungen private und unternehmerische Nachfrager an AgoraNatura stellen und welche Organisationsstruktur sich am besten für die Plattform eignet. Insgesamt 20 AgoraNatura-interne und externe TeilnehmerInnen tauschten sich zu diesen Themen aus, u.a. von der Organisation e-fect, der Agentur Auf!, crowdfunding.de sowie von öffentlichen Stellen wie der IHK Berlin, der Ausgleichsagentur Schleswig-Holstein, dem Umweltministerium Mecklenburg-Vorpommern sowie dem Landesamt für Umwelt Brandenburg. Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen für Ihr aktives Mitdiskutieren und für die vielen konstruktiven Hinweise! Ein besonderer Dank geht an Herrn Tuchen von betterplace.org, der uns einen wertvollen Einblick in seine Erfahrung mit dem Aufbau einer Online-Plattform gegeben hat!


April 2017

Ankündigung Workshop: Organisation der Internetplattform „AgoraNatura“

Am Montag, den 8. Mai 2017, wird in Berlin ein Workshop stattfinden, der sich mit der Organisationsstruktur des zukünftigen Online-Marktplatzes „AgoraNatura“ befassen wird. Das Projektteam nutzt die Gelegenheit, um mit Experten für Plattformgestaltung und digitale Gründerszene, Naturschutz sowie private und unternehmerische Nachfrager/ Nutzer solch einer Plattform zu diskutieren. Wir freuen uns, dass wir Herrn Michael Tuchen von der Fundraising-Plattform betterplace.org als Referent gewinnen konnten. Wir freuen uns auf den spannenden Austausch!


März 2017

AgoraNatura bekommt Zuspruch aus der Politik

Im März 2017 besuchten Politikerinnen und Politiker das Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung e.V. (ZALF). AgoraNatura wurde zu diesem Anlass vorgestellt und traf auf großes Interesse und Zuspruch. Zu Gast waren am 17. März Dr. Ulrike Gutheil, Staatssekretärin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, sowie am 30. März eine Delegation von Landtagsabgeordneten der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, vertreten durch Herrn Axel Vogel, Mitglied des Brandenburger Landtags und Fraktionsvorsitzender, Jan Sommer (Grüner Direktkandidat zur Bundestagswahl) sowie Michael Ahlers und Andreas Reichling (Mitarbeiter der Fraktion).


September 2016

Deutscher Naturschutztag 2016: AgoraNatura trifft auf reges Interesse

Magdeburg, 15.09.2016 – Projektleiterin Prof. Dr. Bettina Matzdorf (ZALF) präsentierte unsere Ideen im Rahmen eines Offenen Forums, zusammen mit Suleika Suntken (Deutsche Umwelthilfe), Achim Schäfer (Universität Greifwald) und Holger Pfeffer (Deutscher Verband für Landschaftspflege sowie ZALF). Mehr als zwanzig Teilnehmerinnen und Teilnehmer verschiedener Stiftungen, Umweltverbände und Naturschutzbehörden nahmen an der abendlichen Diskussionsrunde teil. Sie diskutierten mit uns über Marktplatzanforderungen und mögliche Projektideen, die über den Online-Markt finanziert werden könnten, z. B. die Pflege von Streuobstwiesen und Mooren, die Initiierung von insektenfreundlichen Schaugärten in Städten, von Projekten zum Schutz des Feldhamsters oder zur Förderung von Totholz als wichtigem Lebensraum in Wäldern. Die konstruktiven Anregungen werden wir in der weiteren Entwicklung des Online-Marktes berücksichtigen. Bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern bedanken wir uns sehr für den regen Austausch und freuen uns, weiterhin mit Ihnen im Kontakt zu stehen. Falls Sie Fragen oder Projektideen haben, die Sie im Nachgang mit uns besprechen möchten, kontaktieren Sie uns!


September 2016

Workshop: „Wie viel Staat braucht ein Markt für Ökosystemleistungen? Erfahrungen aus dem Klimaschutz“

AgoraNatura hat zusammen mit dem Innovationsnetzwerk Ökosystemleistungen Deutschland (www.esp-de.de/) am 06. September einen Workshop zum Verhältnis staatlicher und privatwirtschaftlicher Initiativen im Bereich des landnutzungsbezogenen Klimaschutzes veranstaltet. Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus Fachbehörden, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft erörterten die Möglichkeiten und Herausforderungen bei der Gestaltung von freiwilligen Märkten im Bereich des Klimaschutzes, sowie die Chancen und Grenzen staatlicher Regulation. Lebhaft diskutiert wurde außerdem, wie die Erfahrungen aus verpflichtendem und freiwilligem CO2-Markt für die Entwicklung von Märkten für andere Ökosystemleistungen und Biodiversität nutzbar gemacht werden können.
Wir bedanken uns bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die rege Mitwirkung und freuen uns auf den weiteren Austausch! Unterstützt wurde die Veranstaltung vom Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V. und von Europarc Deutschland e.V. Bei Interesse an weiteren Information, kontaktieren Sie uns bitte.


September 2016

Deutscher Naturschutztag 2016: Diskutieren Sie mit uns!

AgoraNatura veranstaltet auf dem 33. Deutschen Naturschutztag ein offenes Forum. Kommen Sie vorbei und lassen Sie uns wissen, wie der Marktplatz Ihnen helfen könnte, Finanzierungslücken zu schließen: Welche Art von Maßnahmen und damit verbundenen Leistungen würden Sie gerne über eine solche Plattform (mit)finanzieren? Was wäre Ihnen wichtig? Gestalten Sie die künftige Plattform mit, am 15.09. ab 20:00 Uhr im Seminarraum 7, Haus 14, 2. OG. Wir freuen uns auf Sie!


September 2016

AgoraNatura beim Fachforum des Deutschen Bauernverbandes

Am 24.10.2016 stellen wir uns auf dem Fachforum „Naturschutzberatung mit Landwirten: Neue Wege – neue Medien“ in Berlin vor. Hier geht’s zur Anmeldung und zum Programm:
Lebendige Agrarlandschaften – Veranstaltungen“


Juni 2016

Woche der Umwelt 2016:
463 Besucher haben uns „die Kugel gegeben“

Knapp 60 % der Teilnehmer*innen unserer Umfrage haben die Glaskugel in das „Ja-„Vogelhäuschen geworfen, also schon einmal etwas von „Ökosystemleistungen“ gehört.
Mit mehr als 150 Gästen konnten wir intensive Gespräche führen, knapp 130 von ihnen haben auch noch einen kleinen Fragebogen ausgefüllt. Dadurch haben wir bei der Veranstaltung viele wertvolle Informationen und Anregungen sammeln können. Ein herzliches Danke daher noch einmal an alle Teilnehmer*innen für Ihr großes Engagement! Über die Ergebnisse der Befragungen informieren wir schnellstmöglich.


Juni 2016

AgoraNatura in der Kurzfassung

Hier finden Sie das Faltblatt zu AgoraNatura in deutscher und englischer Sprache.
AgoraNatura Flyer deutsch
AgoraNatura Flyer englisch


Mai 2016

AgoraNatura auf der Woche der Umwelt

AgoraNatura präsentiert sich am 7. und 8. Juni 2016 auf der Woche der Umwelt im Schloss Bellevue in Berlin mit einem eigenen Messestand. Wir stellen uns Ihren Fragen und wollen Sie befragen. Sie finden uns an Stand 173.

Woche der Umwelt


April 2016

AgoraNatura auf dem Deutschen Naturschutztag

AgoraNatura veranstaltet am 13. September 2016 ein offenes Forum auf dem Deutschen Naturschutztag.

Deutscher Naturschutztag


April 2016

Agora Natura auf der European Ecosystem Services Conference in Antwerpen

Vom 19. bis 23. September sind die ZALF-Kollegen vom AgoraNatura-Team mit zwei Sessions auf der European Ecosystem Services Conference in Antwerpen, Belgien, vertreten.

European Ecosystem Services Conference

Eine Session thematisiert die Potentiale des Ecosystem Services Konzeptes für die Europäische Agrarpolitik: “Payments for ecosystem services in European agricultural landscapes: Potentials of the ecosystem services concept to improve public agri-environmental measures and private payment schemes”. (Session proposal)

Die zweite Session rückt die Methoden zur Untersuchung der Steuerung von Ecosystem Services in den Fokus: “The governance of ecosystem services: Methods to understand, inform development, and support successful implementation”. (Session proposal)


Januar 2016

Präsentation zum offiziellen Kick-off von AgoraNatura in Berlin

Am 21. Januar 2016 fand das offizielle AgoraNatura Kick off in Berlin statt. Die Präsentationen können Sie hier herunterladen:
LINK



Januar 2016

„Was kostet die Welt?“ / „Paying for Green?“

Im Vorfeld zum Projekt AgoraNatura hat sich ein Teil des Teams intensiv mit der Honorierung von Ökosystemleistungen und Biodiversität beschäftigt und zahlreiche Praxisbeispiele zusammengetragen. Ergänzt durch persönliche Interviews mit den Verantwortlichen finden Sie eine detaillierte Vorstellung dieser Beispiele in dem Buch „Was kostet die Welt? Payments for Ecosystem Services in der Praxis“, das in deutscher Sprache im oekom-Verlag erschienen ist. Die englische Version „Paying for Green. Payments for Ecosystem Services in Practice“ können Sie hier kostenlos herunterladen.