Das Team

Das Forschungs- und Umsetzungsprojekt AgoraNatura wird auf transdiziplinärem Wege durch ein interdisziplinäres Team bearbeitet. Das Team setzt sich aus Wissenschaftler*innen aus verschiedenen Disziplinen des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V. und der Ernst-Moritz Arndt Universität in Greifswald sowie aus aktiven Naturschützer*innen der Deutschen Umwelthilfe (DUH) e.V. und des Deutschen Verbands für Landschaftspflege (DVL) e.V. zusammen. Begleitet werden die Mitarbeiter*innen von externen Expert*innen aus Forschung und Praxis.

Das Team des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V. des Kernthemas „Landnutzungskonflikte und Governance“ (Institut für Sozioökonomie) forscht an ökonomischen, sozialen und juristischen Fragestellungen. Bei AgoraNatura arbeiten die Mitarbeiter*innen vor allem in den Teilprojekten 1, 2 und 3. Außerdem obliegt ihnen die Leitung und Koordination des Partnerverbundes.
Das Team des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V. des Kernthemas „Landnutzung und Wirkungen“ (Institut für Landnutzungssysteme) bringt Wissen zur Umsetzung ergebnisorientierter Naturschutzmaßnahmen ein. Es arbeitet vor allem in den Teilprojekten 4 und 6.

Die AG „Landschaftsökonomie“ der Ernst-Moritz Arndt Universität Greifswald bringt Erfahrung mit der Kommodifizierung von Ökosystemleistungen ein und ist verantwortlich für Teilprojekt 2.

Der Deutsche Verband für Landschaftspflege (DVL) e.V. ist durch seine Nähe zu relevanten Akteuren vor Ort für die Angebotsseite zuständig.

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) e.V. ist mit Ihrer Erfahrung in der Koordination nationaler und internationaler Kampagnen verantwortlich für die „Umsetzung und Einführung des Marktplatzes“.