Ziele

Im Rahmen des Forschungs- und Umsetzungsprojekts AgoraNatura arbeiten Kolleginnen und Kollegen aus Wissenschaft, Umweltschutz und Landschaftspflege an der Entwicklung eines internetbasierten Marktplatzes für Ökosystemleistungen und Biodiversität. Angebote zum Erhalt oder der vermehrten Bereitstellung von Ökosystemleistungen und Biodiversität können aus der Land- und Forstwirtschaft, von den Landschaftspflege- und Naturschutzverbänden, aus Kommunen und Stiftungen oder von anderen Flächenbesitzer*innen kommen. Auf der Nachfrageseite sprechen wir Unternehmen und Privatpersonen an. Mit dem marktwirtschaftlich orientierten Mechanismus soll die Lücke geschlossen werden zwischen staatlichen Naturschutzprogrammen, der Finanzierung durch Spenden und der verpflichtenden Kompensation von Umweltauswirkungen.

Wir wollen das Bewusstsein für die Leistungen der Natur und ihre Bedeutung für das menschliche Wohlergehen und Wirtschaften stärken. Wir wollen ein unbürokratisches Instrument für mehr Naturschutz schaffen. Wir wollen einen unabhängigen Online-Marktplatz initiieren, der zusätzliche, nicht-staatliche Gelder für den Erhalt von Ökosystemen und biologischer Vielfalt generiert.

Die Angebote auf dem Marktplatz werden sich dadurch auszeichnen, dass ihre Wirkungen auf Ökosystemleistungen und die biologische Vielfalt mit Hilfe wissenschaftlicher Methoden quantifiziert werden. Dadurch werden die Angebote vergleichbar, überprüfbar und transparent. Im Mittelpunkt von AgoraNatura stehen Angebote, die Biodiversität und Ökosystemleistungen im Zusammenhang mit der agrarisch genutzten Kulturlandschaft bereitstellen. Denn hier besteht akuter Handlungsbedarf: Während in der Gesellschaft die Nachfrage nach intakten Kulturlandschaften und biologischer Vielfalt sowie der Bereitstellung von Ökosystemleistungen stark zunimmt, wird durch die Agrarpolitik immer noch eine intensive Landbewirtschaftung gefördert, die die Leistungsfähigkeit der Ökosysteme und die biologische Vielfalt gefährdet.

Mit Hilfe von AgoraNatura soll das Bewusstsein für Ökosystemleistungen und Biodiversität, insbesondere in der Kulturlandschaft, gestärkt und ein Beitrag zum Schutz und der vermehrten Bereitstellung von Ökosystemleistungen und Biodiversität geleistet werden. Geplant ist der Start des Online-Marktplatzes für 2018. Er soll langfristig, auch nach Ende des Forschungs- und Umsetzungsprojekts im Sommer 2021, bestehen und dann als unabhängiger Marktplatz für mehr Natur in Deutschland weiter betrieben werden.

Mondlandschaft
Grafik zeigt gießende/n GärtnerIn